AGFEO Telefonanlagen

AGFEO wurde 1947 von Hermann Boelke in Bielefeld gegründet. AGFEO steht für Apparatebau Gesellschaft für
Fernmeldetechnik/Feinmechanik, Elektrotechnik und Optik. Seit dieser Zeit konnte sich AGFEO als ein großer Marktteilnehmer in Deutschland etablieren. Dies gelang unter anderem durch wichtige Aufträge der Deutschen Post.

AGFEO produziert in Deutschland. Neben der Entwicklung findet auch die Produktion in Deutschland statt. So hat AGFEo die volle Kontrolle über den Produktionsprozess und kann ein hohes Qualitätsniveau halten.


Sparen Sie beim Kauf Ihrer Telefonanlage:


Kaeuferportal

Agfeo wurde 1949, also kurz nach dem Krieg, gegründet. Die britische Besatzungsmacht und die belgische Armee zählt sehr bald zum Kundenkreis der Agfeo. Die ersten Kontakte zur Bundespost schließt Agfeo Anfang der 60er Jahre als die Bundespost Zählwerke für Telefone braucht. Die Kontakte wurden weiter vertieft und heute zählt Agfeo zu den Hauptlieferanten der deutschen Telekom. Als ISDN, Anfang der 90er, zum Standard wird, entwickelt sich Agfeo zu einem der Marktführer für kleinere und mittlere Telefonanlagen. Agfeo setzt auf „Made in Germany“. Von der Entwicklung bis zur Realisation eines Projektes findet alles in Bielefeld statt. Energieeffizienz steht bei Agfeo an oberster Stelle. Deshalb werden nur die besten Bauteile mit bestmöglicher Qualität und sehr niedrigem Energieverbrauch benutzt. Aus diesem Grund sind die Telefonanlagen äußerst langlebig und zeichnen sich auch noch durch niedrige Unterhaltungskosten aus. Agfeo erhielt 2008 eine Auszeichnung für seine umweltschonende Produktion. Die Telefonanlagen von Agfeo sind nach dem neuesten Stand der Technik gefertigt und bieten jeden Komfort, den man sich wünscht.